Fachbereichstag Maschinenbau verleiht Preise in Höhe von insgesamt 3.000 Euro für die besten Abschlussarbeiten im Maschinenbau-Studium

23.11.2013. Pforzheim/Berlin. Auch dieses Jahr hat der Fachbereichstag Maschinenbau die besten 3 Absolventen des Studiengangs Maschinenbau ausgezeichnet. Mit dem Deutschlandpreis 2013 möchte der FBTM auf besonders herausragende wirtschaftliche und technische Entwicklungen von Studierenden aufmerksam machen und die nach wie vor große Bedeutung des Fachgebietes hervorheben.

MINT-Absolventen sind gefragt und werden entsprechend hofiert. Dies betrifft auch insbesondere Maschinenbauabsolventen. Der FBTM möchte besonders die Studierenden fördern, um zu zeigen, dass der Maschinenbau ein sehr modernes und wandelbares Studium ist – mit Raum für viele tolle Ideen und Professoren, die dieses Engagement bei ihren Studierenden nicht nur sehen sondern auch unterstützen. Dies soll Schülerinnen und Schüler für ein Maschinenbaustudium motivieren. Es engagieren sich mit Preisauslobungen Firmen und Verbände und vor allem auch der Fachbereichstag Maschinenbau (FBTM), der Zusammenschluss von mehr als 80 Fakultäten und Fachbereichen deutscher Fachhochschulen, an denen Maschinenbau- Studiengänge angeboten werden. Vorsitzender des FBTM ist Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hörber von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Der Deutschlandpreis 2013 des FBTM wurde während der Jahrestagung des Fachbereichstages am 07.11.2013 an 3 Absolventen mit je einem Preisgeld von je 1000 € verliehen.

Die diesjährigen Preisträger sind:

  • Sebastian Reichart von der der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg für seine Abschussarbeit mit dem Thema „Untersuchung einer vertikalen Windkraftanlage mit unterschiedlichen numerischen Ansätzen.Herr Reichart verglich unterschiedliche Simulationsansätze und leitete aus den Ergebnissen ein verbessertes Simulationsmodell ab.
  • Tobias Schneider von der Fachhochschule Schmalkalden für seine Bachelor-Arbeit zum Thema  „Erstellung eines Produktkonfigurators in der ERP-Plattform proALPHA®“ ERP Softwaretools sind Programme, in der Unternehmensabläufe abgebildet und Vorgänge entsprechen elektronisch bearbeitet und weitergeleitet werden. Die bekannteste ERP-Software ist SAP.
  • Mike Swienty erhielt den Preis für seine Bachelor-Thesis mit dem Titel „Durchführung und Auswertung von Schwing- und Dauerfestigkeitsversuchen für Kurbelwellen“. Aus den Untersuchungen ergeben sich Hinweise, wann bei kaltverformten Kurbelwellen im Betrieb entstandene Risse  wieder unschädlich zum Stillstand kommen. Verantwortlich für den Rißstop sind die mit der Kaltverformung eingebrachten Druckeigenspannungen.

In Deutschland fehlen nach Angaben des VDI mehrere 10 000 bis 100 000 Ingenieure. Die entgangene Wertschöpfung durch nicht besetzte Stellen wird mir bis zu 8 Milliarden Euro abgeschätzt. Der VDI fordert von der Politik eine Bildungsstrategie, um das Verständnis für Ingenieurberufe  zu erhöhen.

Der Fachbereichstag Maschinenbau zielt mit einer eigenen Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit in die gleiche Richtung. Mit dem ausgelobten Preis sowie weiteren Aktionen wird daran gearbeitet, die Attraktivität, Jobchancen und Verdienstmöglichkeiten für Ingenieure, insbesondere Maschinenbauer, mehr publik zu machen.

Pressekontakt:

FBTM – Fachbereichstag Maschinenbau der Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland
Der Vorsitzende
c/o Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hörber
Wilhelminenhofstraße 75A
12459 Berlin
Fon: 030/5019 4213
gerhard.hoerber(at)htw-berlin.de

Bei Veröffentlichungen würden wir uns über ein Belegexemplar freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.